Im Puls der Natur

Bei uns wachsen all unsere Bäume unter freiem Himmel und mit Kontakt zur Mutter Erde. So werden sie ganz natürlich stark, robust und gesund. Kälte, Hitze, Sturm, Regen Schnee trotzend.
Für einen Baum der seines Gleichen sucht.

Kontakt
Scrollen Sie um mehr zu erfahren

Einzigartig

Alle Bäume sind von
Natur aus Einzigartig.
Natürlich. Wild.
Individuell.

Scrollen Sie um mehr zu erfahren

Einklang weil

Wir leben einen ganz natürlichen Umgang mit Mensch, Tier und Natur.

In mitten intakter Natur wachsen all unsere Bäume, welche von uns selbst veredelt wurden. Obstbäume, weil sie uns nähren, Schatten spenden und Lebensraum schaffen.

Scrollen Sie um mehr zu erfahren

Ganz Natürlich

In liebevoller Handarbeit wird jeder Baum in seinen Topf gepflanzt, gewässert, gemulcht und mit Hingabe veredelt.

Scrollen Sie um mehr zu erfahren

Wohlfühlen

Gerne Helfen wir ihnen beim Einpflanzen und beim Rückschnitt ihres Baumes.
 

Bei ihrer Garten-/Landwirtschaftsplanung stehen wir Ihnen mit unserem Wissen in Sachen Permakultur, NaLa (Naturnahe Landwirtschaft), Veredeln und Handwerk gerne zur Seite.

Scrollen Sie um mehr zu erfahren

Baumsorten

Unser Sortiment umfasst Äpfel, Birnen, Quitten, Zwetschgen und Kirschen. Im Detail im pdf einsehbar. Alle sind als Hochstamm, Niederstamm und Spindel erhältlich. Gerne stehen wir mit Rat und Tat zur Seite.


Flyer Apfelbäume

Flyer Apfel.pdf

Flyer Birnen

Flyer Birnen.pdf

Flyer Kirschen und Quitten

Flyer Kirschen & Quitten.pdf

Flyer Zwetschgen

Flyer Zwetschgen.pdf


Wir sind

Pascal und Karin
Leben seit 2020 auf unserem Landsitz in Grub
Haben drei Söhne.
Leben mit Katzen, Enten und Hühnern am Waldrand.
Da wo Fuchs und Hase sich gute Nacht sagen, erblüht unser Waldgarten mit unserer Baumschule.

Wir sind jung, dynamisch, naturverbunden.

Wir sind Einklang

Blog

2. Biodiversitätsmarkt in Grub AR

 

Am 4. Mai 2024 sind wir am Biodiversitätsmarkt in Grub AR.

Von 10:00 -16:00 Uhr.

Rund ums Zentralschulhaus.

Weitere Infos zum Markt findet Ihr hier.

 

Wir freuen und auf tolle Begegnungen.

Euer Team von Einklang Baumschule

Sturmrabatt Aktion bis 10.9.2023

Die Stürme der letzten Tage haben ihren Tribut gefordert.

Einige Bäume sind gefallen oder sehr stark in mitleidenschaft gezogen worden.

Da für uns jeder Baum zählt, gewähren wir für jede Bestellung* bis und mit 10.9.2023 einen Sturmrabatt.

Spindel-/Buschbäume 10%

Niederstammbäume 15%

Hochstammbäume 20%

*Ein Baum pro Mensch/Familie

 

Euer Team von Einklang Baumschule

Schädlinge Teil 1; Blattläuse

Heute widmen wir uns den Blattläusen.

Durch den regnerischen Frühling sind sie dieses Jahr ein wenig später unterwegs. Auch ihre Fressfeinde haben eine gewisse Zeitverzögerung.

Sie werden meist durch Ameisen auf die Pflanzen gebracht oder kommen selber durch Flug darauf. Die Ameisen verteidigen die Blattläuse, weil sie ihren „Saft“ benötigen.

Sie können die Pflanzen und Bäume schwächen, vermögen es aber nicht diese irreversibel zu schädigen. Sie vermehren sich schlagartig und mit grosser Zahl. An den Blättern von Bäumen ist es gut erkennbar, dass die Blätter sich kräuseln. Mit ein wenig Zeit und Geduld werden sie automatisch durch ihre Fressfeinde eingedämmt. Darunter zählen z.B. Marienkäfer jeglicher Art, Florfliegen, Ohrwürmer, Schwebfliegen und Blau- oder Kohlmaisen, um einige zu nennen.

MarienkäferlarveMarienkäferlarve

Es gibt auch andere Methoden sie loszuwerden. Davon raten wir jedoch ab, da sie damit den Pflanzen mehr schaden zu führen, als es die Blattläuse tun.

Wenn wir die Natur walten lassen stellt sich ein Gleichgewicht ein.

Wichtig ist, den Nützlingen Futter- und Brutplätze zu schaffen.

Für die Maisen können wir z.B. Nistkästen aufstellen, Bauanleitungen hierfür finden sich genug im Internet oder ihr kauft sie im Baumarkt oder bei Vogelwarten. Auch für Marienkäfer und Florfliegen finden sich Nistmöglichkeiten zum Bauen oder Kaufen. Für Ohrwürmer können kleine Pflanztöpfe mit Holzwolle oder Stroh direkt am Baum aufgehängt werden.

In diesem Sinn, verzagt nicht, wenn sie eine Weile Überhand gewinnen.

gekräuselte BlätterKirschbaum mit gekräuselten Blätter

 

Euer Team von Einklang Baumschule

Baum in seiner natürlich wachsenden Form belassen

Wenn ein Obstbaum einmal geschnitten wurde, muss immer wieder geschnitten werden. Da er beim Schneiden in einen Überlebensmodus gerät und dadurch zum Teil viele neue Triebe bildet. Sprich es gibt somit immer wieder Arbeit, die man sich auch sparen könnte. Nach Lehrmeinung wird die Ernte reduziert, wenn er nicht zurückgeschnitten wird. In einem Garten spielt das eigentlich nicht eine so grosse Rolle, da die Ernte meist grösser ist als der Bedarf. Somit muss jeder für sich selber abwägen, ob das für ihn stimmig ist.

Ein Baum wächst grundsätzlich immer richtig und für ihn stimmig. Eine Kronenbildung wächst sowieso. Die meisten Obstsorten sind jedoch auf max. Ernte gezüchtet worden, sodass schon bei kleineren Fruchtästen sehr viel Obst wächst, sodass die Triebe drohen zu knicken und abzubrechen. So macht der Baum einen natürlichen „Rückschnitt“.

Der natürliche Rückschnitt macht die Natur von sich aus, durch Schneelast im Winter, Stürme, Wild, etc.

Die Optik eines nicht geschnittenen Baumes sieht wild und ursprünglich aus und für viele ungepflegt.

Baumrückschnitt im Winter

Jeder der einen Baum im Garten hat kennt das Gefühl der Überforderung wenn es um das Thema Baumrückschnitt geht. Wo fange ich an? Welche Äste soll ich schneiden? Verletze ich den Baum? Etc…

Das schwierigste beim Rückschnitt ist der Anfang. Du kannst noch so viele Kurse besucht haben, es wird nicht einfacher. Wichtig ist einfach anfangen zu schneiden, nur dadurch wird das erlernt. Jeder Baum ist unterschiedlich gewachsen, hat eine andere Kronenform oder hat andere Wuchseigenschaften.

Der einfachste Obstbaum zum Schneiden ist der Apfelbaum. Er verzeiht vieles, auch wenn mal „falsch“ geschnitten wurde.

Diese wichtigen Regeln solltet ihr beachten:

  • Nicht zu grosse Äste abschneiden, damit die Wunde sauber verheilen kann. Eine Faustregel besagt nicht grösser als ø8cm
  • Nicht vor Ende Januar, da der Saftfluss dann noch zu wenig aktiv ist (Saftruhe), weil mit dem Saftfluss Gerbstoffe transportiert werden, welche die Wundheilung begünstigen. Jedoch aber mindestens 2 Woche vor dem Austrieb. Also ca. Anfang März. Wenn zu nahe am Austriebszeitpunkt geschnitten wird, ist zu viel Kraft schon in den oberen Triebspitzen, welche dann abgeschnitten wird.
  • Der Beste Zeitpunkt ist im Februar.
  • Schneiden bei abnehmendem Mond, dadurch ist am wenigsten „Saft“ in den Ästen. Und bei zunehmendem Mond kommt der Saftfluss und kann die Wunde besser heilen.
  • Niemals bei Vollmond schneiden!
  • Witterung muss trocken und frostfrei sein.

Achtung: Bei zu starkem Rückschnitt kommt der Baum in einen Überlebensmodus und will fortbestehen und treibt umso stärker wieder aus. Was Vor- und Nachteile haben kann.

Bei alten Bäumen kann das eine Verjüngung bewirken oder es treiben viele Wasserschosse.

Grundsätzlich muss ein Obstbaum nicht zurückgeschnitten werden. Beim Rückschnitt wird geschaut, dass der Baum in die gewünschte Form gebracht wird und ein Fruchtoptimum erzielt wird.

Wir wünschen euch ein schneidiges Gelingen.

Gerne kommen wir vorbei und schneiden für euch die Bäume zurück oder zeigen euch vor Ort wie geschnitten wird. Hierfür könnt ihr das Kontaktformular benutzen, eine E-Mail an info@einklang-baumschule.ch schreiben oder ihr vereinbart telefonisch mit uns einen Termin +41 71 543 15 75.

Wir waren mit dabei Biodiversitätsmarkt in Grub AR

 

Wir waren mit dabei am Biodiversitätsmarkt in Grub AR.

Samstag, 24. Sept 2022 10:00 -17:00 Uhr

Rund ums Zentralschulhaus.

Weitere Infos zum Markt findet Ihr auf der Homepage.

 

Vielen Dank für die tollen Begegnungen und Erfahrungen.

Euer Team von Einklang Baumschule

Wir waren mit dabei, 2. Regio Vernetzungswochenende

 

Wir waren mit dabei, 2. Regio Vernetzungswochenende in Wittenbach. Details und Programm hier einsehbar.

Danke für die tollen Begegnungen.

Euer Team von Einklang Baumschule

Wir waren mit dabei, Buuremaart in Altstätten

 

Ab sofort sind wir mit dabei am Buuremaart in Altstätten https://www.buuremaart.ch/ .

Die Daten für das Jahr 2023 werden in Kürze aufgeschalten.

Danke für die tollen Begegnungen und Erfahrungen.

Euer Team von Einklang Baumschule

Der Frühling ist da

Wir haben wieder viele Bäume veredelt. Äpfel, Birnen, Quitten, Zwetschgen, Pflaumen und Kirschen.

Wir haben viel Platz geschaffen für die neuen Bäume. Grosse Terrassen haben wir gemacht für mehr Stellfläche. Nun beherbergen wir ca. 800 Bäume.

Neu haben wir nun auch Birnen und Quitten in Spindelform. Diese werden wir ab kommendem Jahr zum Verkauf anbieten. Je nach Wuchs und Stärke der Bäume auch schon dieses Jahr. Bitte nehmt bei Fragen und Verfügbarkeit mit uns Kontakt auf.

Die Bäume sind seit der Frühlings-Tag und Nachtgleiche unter freiem Himmel und haben seither vieles durchgestanden. 40 cm Schnee zum 1. April und in den weiteren Tagen Frost, Sturm. Trotz den Strapazen sind sie wunderbar am Gedeihen und am Wachsen. So werden sie auf natürliche Weise robust und stark.

Des Weiteren ist es sehr spannend zu beobachten wie weit sie schon sind. Nach dem letzten Jahr 2021 in dem wir im April sehr kaltes Wetter hatten und auch der Mai nicht sonderlich warm war sind die Bäume schon so weit wie letztes Jahr im Juni. Auch nach dem speziellen Jahr 2021 sind die Bäume sehr schön gewachsen und haben grosse Triebe gebildet. Diese sind nun zum Verkauf bereit. Dies sind etwa 450 Bäume, zurzeit sind noch alle Sorten verfügbar. Für weitere Informationen stehen wir gerne bereit.

Robuste Bäume die ihres gleichen suchen, Bäume so individuell und einzigartig wie wir.

Einfach Einklang.

Euer Team von Einklang Baumschule

Wir sind online!

Unsere wunderbaren Obstbäume sind momentan von einer 10 cm Schneeschicht bedeckt und im
„Winterschlaf“. Doch schon bald haben wir die dunklen Tage hinter uns und die Tage werden wieder heller und wärmer.

Wir freuen uns schon jetzt sehr auf den Frühling, wenn wir neue Bäume veredlen können und ihnen beim Wachsen und Gedeihen unterstützend begleitend zur Seite sein können.

Nach langem programmieren ist unsere Homepage nun endlich Online. Vielen Dank an das Team von Media Motion.

Unsere wunderbaren Fotos hat uns eine sehr liebe Seele gemacht und uns zur Verfügung gestellt. Vielen Dank an dich liebe Meli.

Ab sofort können unsere Bäume gekauft oder vorreserviert werden. Sie können uns einfach eine Mail schreiben auf info@einklang-baumschule.ch oder per What’s up oder Telegramm auf 079 377 80 90. Die beste Zeit für die Pflanzung der Bäume ist an einem frostfreien Tag bis ca. März. Gerne stehen wir beratend zur Seite.

Nun wünschen wir allen eine ruhige und besinnliche Zeit zum Entspannen im Familien- oder Freundeskreis.

Euer Team von Einklang Baumschule

Kontakt

Auskunft, Beratung, Bestellung

Einklang Baumschule
Pascal & Karin Heller
Rüti 167
9035 Grub AR

Ich interessiere mich für:

* Pflichtfelder